DGPRAEC

Praxisklinik Grünwald

089 / 64 95 77 77

mail@aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Informationsgespräch.

Vampire Lift

Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Header Image

Venushügelkorrektur

Ein flach geformter Venushügel bzw. Schamhügel ist für viele Frauen ästhetisch ansprechend. Haben sich am Venushügel Fettdepots angesammelt, so sind diese durch körperliches Training oder diätetische Maßnahmen kaum zu bekämpfen. Betroffenen Frauen ist es häufig unangenehm, eng anliegende Kleidung zu tragen oder sich unbekleidet vor ihrem Sexualpartner zu zeigen.
Darüber hinaus kann ein verstärkt ausgebildeter Schamhügel auch zu gesundheitlichen Beschwerden wie etwa Hautreizungen oder -rötungen führen.

Streben Sie eine Verkleinerung Ihres Venushügels an, so ist dies mithilfe der plastisch-ästhetischen Medizin auf nachhaltige Weise möglich. Unter fachgerechter Durchführung handelt es sich bei dem entsprechenden Eingriff um eine vergleichsweise risikoarme Maßnahme, die Ihnen zu einem verbesserten Körpergefühl verhelfen kann.

Ursachen von Fettdepots im Schamhügelbereich

Angelagertes Fettgewebe am Venushügel kann durch verschiedene Faktoren begünstigt werden. Neben starkem Übergewicht und Gewichtsabnahme sind hier beispielsweise hormonelle Einflüsse und der natürliche Alterungsprozess zu nennen.

Behandlungsverlauf

Eine Modellierung Ihres Venushügels findet in der Regel ambulant und unter örtlicher Betäubung statt. Nach individuellem Wunsch können entsprechende Narkosemaßnahmen um einen medikamentös hervorgerufenen Dämmerschlaf erweitert werden. Die zeitliche Dauer einer Venushügelkorrektur orientiert sich unter anderem an Behandlungsumfang und Operationstechnik.

Eine Reduzierung Ihres Schamhügelumfanges kann mithilfe einer lokalen Fettabsaugung (auch als Liposuktion bezeichnet) erfolgen. Der entsprechende Eingriff kann beispielsweise durch die Injektion einer speziellen Lösung eingeleitet werden, die im Bereich des Venushügels zu einer sanften Entfernung überschüssiger Fettzellen von umgebendem Gewebe beiträgt. In der Folge wird entsprechendes Fettgewebe unter Einsatz schmaler Kanülen auf schonende Weise abgesaugt.
Soll eine solche Fettabsaugung in Abhängigkeit von Befundlage und individuellen Änderungswünschen durch Behandlungsschritte wie einen Venushügellift (zum Zweck der Entfernung überschüssigen Hautgewebes) ergänzt werden, ist dies über einen minimalen Hautschnitt im Bereich der Schambehaarung möglich. Darüber hinaus ist ein Absaugen von Fettgewebe am Venushügel auch mit entsprechenden Maßnahmen an Unterbauch oder Hüften zu kombinieren.

Nach der Behandlung

In Abhängigkeit vom individuellen Operationsumfang kann das Behandlungsergebnis durch ein vorübergehendes Tragen von Kompressionswäsche gefördert werden.
Zu den möglichen Beschwerden, die sich während der ersten postoperativen Tage einstellen können, zählen je nach durchgeführten Operationsschritten beispielsweise leichte Spannungsgefühle oder Blutergüsse im Operationsbereich. Eventuell auftretende Wundschmerzen sind erfolgreich mithilfe schmerzlindernder Medikamente zu behandeln.

Auf einen Blick

Dauer: ca. 1 - 3 Stunden

Betäubung: örtliche Betäubung ggf. mit Dämmerschlaf

Aufenthalt: ambulant

Nachbehandlung: 2 - 3 Tage körperliche Schonung, Duschen ab dem 4. Tag

Fädenziehen: keine Fäden

Gesellschaftsfähig: sofort

Sport: nach ca. 2 - 4 Wochen

Kosten: ab 2500 Euro


Interessieren Sie sich für weitere Informationen rund um die Thematik Venushügelkorrektur oder möchten Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer Praxis in München Grünwald vereinbaren, so kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.

Dr. med. Barbara Kernt