DGPRAEC

Praxisklinik Grünwald

089 / 64 95 77 77

mail@aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Informationsgespräch.

Vampire Lift

Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Header Image

Nasenkorrektur "Nasen-OP"

Durch die zentrale Positionierung im Gesicht, dominiert die Nase das Erscheinungsbild. Eine Nase, die zu breit oder zu schmal, zu groß oder zu klein, die schief ist oder einen Höcker hat, kann ein Gesicht unproportioniert erscheinen lassen. Das Ziel einer Nasenkorrektur ist es daher stets, die Form der Nase in Einklang/Harmonie mit den anderen Gesichtsstrukturen, wie beispielsweise der Wangen- oder Mundform , zu bringen. Individualität und Natürlichkeit sollten hierbei unbedingt erhalten bleiben! Eine Nasenkorrektur muss nicht immer rein ästhetische Gründe haben. Sollte die Funktion der Nase (z.B. behinderte Nasenatmung) beeinträchtigt sein, kann diese Fehlfunktion behoben werden und gleichzeitig die Nasenform verändert werden.

Bei der Nasenkorrektur wird die Form der Nase über die Nasenlöcher von innen korrigiert. Die Schnittführung im Nasenvorhof, die keine sichtbaren Narben hinterlässt, ermöglicht die Korrektur der Nasenform-/ stellung. Knöcherne und knorpelige Strukturen können über diesen Zugang geformt und verändert werden. Innovative Techniken minimieren Blutergüsse und Schwellungen. Alternativ werden bei gegebener Problemstellung auch sogenannte "offene" Nasenkorrekturen angeboten, z. B. bei Revisionsoperationen.

Die Nasenkorrektur wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt.

Während der Heilungsphase wird in den ersten 10 Tagen eine Nasenschiene getragen. Eine Tamponade ist nur kurzzeitig erforderlich (einige Stunden nach der OP). Die Fäden werden bereits 12 - 14 Tage nach der Nasenkorrektur entfernt.

Auch wenn das Ergebnis den Vorstellungen und Wünschen des Patienten entsprechen soll, muss in erster Linie sichergestellt sein, dass die Nase auch nach dem Eingriff noch voll funktionsfähig und beschwerdefreies Atmen möglich ist.

Auf einen Blick

OP-Dauer: ca 1,5 - 3 Stunden

Anästhesie: Vollnarkose

Klinikaufenthalt: ambulant od. eine Nacht

Fädenziehen: nach 12 - 14 Tagen

Gesellschaftsfähig: nach 7 - 10 Tagen

Sport: nach 4 - 6 Wochen

Kosten: ab 3000,- Euro


Für ein unverbindliches Informationsgespräch zum Thema Nasenkorrektur in München kontaktieren Sie uns hier: Kontakt

Weitere Informationen zur Nasenkorrektur

Was ist eine Nasenkorrektur?

Eine Nasenkorrektur ist die Formveränderung einer vorgegebenen Situation. Das heißt, man versucht, die Nase harmonisch in die Gesichtsstrukturen der betreffenden Patienten einzuordnen und mit einer Nasenkorrektur den gesamten Gesichtsausdruck zu harmonisieren. 

Führen Sie Nasenkorrektur mit oder ohne Tamponaden durch?

Wir legen Tamponaden nur zwei bis drei Stunden, so dass die Patienten, wenn sie die Klinik verlassen, keine Tamponaden mehr in der Nase habe. 

Wie läuft die OP ab?

Die Nasenkorrektur führen wir grundsätzlich in Vollnarkose durch. Der zeitliche Ablauf beträgt etwa anderthalb Stunden. Es kann trotz der Vollnarkose dieser Eingriff ein ambulanter sein. 

Wann ist eine Nasenkorrektur sinnvoll?

Die Frage ist relativ schwierig zu beantworten. Natürlich können es funktionelle Gründe sein. Dann gibt es natürlich noch ästhetische Gründe. Aber beides kann als Grundlage einer Operation dienen. 

Welche Risiken und möglichen Komplikationen beinhaltet eine Nasenkorrektur?

Da es sich um eine chirurgische Maßnahme handelt, muss man schlicht darauf hinweisen, dass eine Nachblutungsgefahr oder auch eine Infektionsmöglichkeit besteht. Das Risiko ist sehr,sehr gering. Ich denke mal, eine wichtige Komplikation ist, wenn man ein Ergebnis nicht erreicht, mit dem der Patient oder die Patientin zufrieden ist. 

Wie lange dauert es, bis ich mich wieder erhole? Bin ich in den ersten Tagen arbeitsunfähig?

Grundsätzlich besteht kein medizinischer Grund für Arbeitsunfähigkeit. Man könnte am übernächsten Tag in die Arbeit gehen, trägt dann aber zum Schutz der operierten Nase eine Schiene oder einen Pflasterverband. Insofern sind es eher optische Gründe, die eine soziale Beeinträchtigung bedingen.Die Arbeitsunfähigkeit, wenn man also mit einer durch eine Schienung geschützten Nase nicht in die Arbeit gehen will, beträgt zehn Tage, denn danach wird die Schiene oder der Verband entfernt.

Ist eine Nasenkorrektur schmerzhaft?

Der Heilverlauf ist in der Regel schmerzfrei. 

Ab welchem Lebensalter kann oder sollte man frühestens eine Nasenkorrektur durchführen?

Grundsätzlich sollte die Patientin oder der Patient das achtzehnte Lebensjahr erreicht haben, in wenigen Fällen, wenn eine extreme funktionelle Beeinträchtigung bezüglich der Nasenatmung besteht, kann man eine Nasenkorrektur auch etwas früher durchführen. 

Wird die Operation unter Vollnarkose oder mit örtlicher Betäubung durchgeführt?

In Vollnarkose.

Verbleiben nach dem Eingriff sichtbare Narben?

In Abhängigkeit von der Operationstechnik verbleiben keine sichtbaren Narben. Wenn man eine so genannte geschlossene Technik verwendet zum Beispiel. Bei der offenen  Nasenkorrektur bleibt eine circa zwei bis drei Millimeter Narbe am Nasensteg für einige Zeit sichtbar. Nach einem Monat ist aber auch die nicht mehr wirklich zu sehen. 

Übernimmt die Krankenkasse die Operationskosten ganz oder zum Teil?

Grundsätzlich übernehmen Krankenkassen den funktionellen Anteil einer derartigen  Operation, weil der ästhetische Anteil selbst getragen werden muss. Das heißt also, zum Teil  kann es sein, dass die eine oder andere Krankenkasse einen Teil der Kosten der Operation  übernimmt. 

Wie sieht der Heilungsverlauf einer Nasen-OP aus?

Zunächst einmal ist er schmerzfrei. Natürlich kommt es in der Regel zu einer Schwellung und zu einer Blauverfärbung im Bereich beider Unterlider, das ist bedingt durch die Arbeit am so genannten knöchernen Nasengerüst. Ansonsten ist das Tragen einer Schiene für etwa zehn Tage erforderlich, die dann entfernt wird und man daraufhin eigentlich wieder in allen sozialen Bereichen gesellschaftsfähig ist.

Für wen kommt eine Nasenkorrektur in Frage?

Das kann man als Außenstehender gar nicht beantworten, das muss jeder für sich selbst entscheiden, das hängt von der individuellen Befundsituation der Nase, sowohl von dem ästhetischen als auch von dem funktionellen Aspekt ab.
Das kann der Arzt nicht sagen, dass jetzt eine Nasenkorrektur erforderlich ist. Das ist eine Entscheidung, die jeder für sich persönlich, in Abhängigkeit von seinem individuellen Beschwerdebild, entscheiden sollte.

Was ist nach der Nasenkorrektur zu beachten?

Eine gewisse körperliche Schonung. Also kein Sport und keine  übermäßig leistungsintensiven Arbeiten. Das sind zunächst erst mal die Richtlinien für die ersten acht bis zehn Tage nach dieser Operation.

Kommt es zu einer Verschlechterung der Nasenatmung nach einer Nasenkorrektur?

Das sollte nicht der Fall sein. 

Habe ich nach dem Eingriff in jedem Fall die gewünschte Nasenform?

Kein Chirurg kann eine Garantie für das Ergebnis ausstellen. 

Nehmen wir an, ich habe im Ausland eine Nasenoperation durchführen lassen, die nicht ganz optimal verlaufen ist und mit deren Ergebnis ich unzufrieden bin. Ist eine erneute Nasenkorrektur möglich?

Das ist meine persönliche Entscheidung. 

Wie lange dauert es, bis die Schwellung an der Narbe zurückgeht?

Unserer Erfahrung nach  etwa zwei bis drei Wochen. 

Was ist, wenn man kurz nach der Operation einen Schnupfen bekommt oder an Heuschnupfen leidet?

Dann muss man diesen Schnupfen oder den Heuschnupfen behandeln. Ansonsten sind  keine weiteren Komplikationen zu erwarten. 

Welche Techniken der Nasenoperation gibt es?

Es gibt die so genannte geschlossene Technik und die offene Technik der kompletten  Nasenkorrektur. Natürlich kann man auch nur individuell eine Nasenspitzenkorrektur alleine durchführen, aber in der Regel sollte man die Nase  komplett, in ihrer Gesamtheit operieren, es handelt sich hierbei um eine ästhetische Einheit. 

Wie hoch sind die Kosten für eine Nasenkorrektur?

Durchschnittlich liegen die Kosten bei 3000 € plus Mehrwertsteuern. Es sei denn, es  handelt sich, wie gesagt, um funktionelle Gründe, die zur Nasenkorrektur führen, dann wird  etwas von den Kassen übernommen oder kann übernommen werden. 

Dr. med. Barbara Kernt