DGPRAEC

Praxisklinik Grünwald

089 / 64 95 77 77

mail@aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Informationsgespräch.

Vampire Lift

Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Header Image

Narbenkorrekturen

Narben können eine Folge von Verletzungen, Verbrennungen oder auch operativen Eingriffen sein. Eine Narbenbildung verläuft individuell verschieden und ist unter anderem von Faktoren wie Verletzungstiefe und -ausprägung, Hautdicke, Blutversorgung des geschädigten Areals, Narbenverlauf sowie Narbenlokalisation abhängig.

Eine Narbenkorrektur kann sowohl ästhetisch als auch medizinisch motiviert sein. So werden von vielen Betroffenen beispielsweise vor allem Narben im Gesichtsbereich als optisch störend empfunden. Hat sich sogenanntes hypertrophes Narbengewebe gebildet, so stellt sich dieses als übermäßig verdickt und rötlich gefärbt dar. Außerdem kann sich bei persönlicher Veranlagung ein Keloid im Narbenbereich einstellen - hierbei handelt es sich um übermäßig wachsendes Narbengewebe, das die Grenzen einer Narbe überschreitet und häufig mit Juckreiz einhergeht. Vor allem infolge von Verbrennungen können sich im Rahmen der Narbenbildung auch Kontrakturen einstellen. Solche Kontrakturen sind zusammengezogene und sehr feste Narben, die aus einem hohen lokalen Gewebeverlust resultieren. Je nach Lokalisation einer Kontraktur können beispielsweise nahe gelegene Gelenke oder Sehnen in ihrer Funktion beeinträchtigt werden.

Haben Sie sich für eine Narbenkorrektur entschlossen, bieten wir Ihnen in unserer Praxisklinik in München Grünwald verschiedene Behandlungsmethoden an. Die Wahl eines geeigneten Therapieansatzes richten wir dabei ganz an Ihrem individuellen Beschwerdebild aus. Um medizinische Risiken zu minimieren, die von einer Vollnarkose ausgehen können, führen wir chirurgische Eingriffe zur Narbenkorrektur bei Möglichkeit ambulant und unter örtlicher Betäubung durch. So können Sie unsere Praxisklinik bereits am Tage der Operation wieder verlassen.

Das Behandlungsspektrum von Dr. med. Barbara Kernt umfasst sowohl medikamentöse als auch chirurgische Ansätze der Narbenkorrektur, die im Einzelfall auch miteinander kombiniert werden können:

Kortisonunterspritzung

Im Rahmen einer Kortisonunterspritzung injizieren wir ein kortisonhaltiges Präparat in den Narbenbereich. Der Wirkstoff führt zu einer lokalen Abnahme des Bindegewebes, sodass sich die behandelte Narbe flacher darstellt. Eine Kortisonbehandlung von Keloiden zieht in der Regel außerdem eine Linderung von Beeinträchtigungen wie Juckreiz und Geweberötungen nach sich. Je nach individueller Narbenausprägung und zu beobachtendem Behandlungserfolg kann es im Einzelfall sinnvoll sein, eine entsprechende Unterspritzung mehrfach durchzuführen.

Ausschneiden und erneutes Vernähen

Eine mögliche operative Methode der Narbenkorrektur umfasst das komplette Ausschneiden des Narbengewebes mithilfe einer speziellen Schnitttechnik. Nach erfolgter Narbenentfernung findet ein mehrschichtiges und spannungsfreies Vernähen der angrenzenden Haut statt. Ziel eines solchen Eingriffes ist unter anderem ein Einbetten der modellierten Narbe in die natürlich vorgezeichneten Hautfalten. Auf diese Weise verliert das Narbengewebe an optischer Auffälligkeit.

Z-Plastiken

Das chirurgische Verfahren der Z-Plastik kann sowohl der ästhetischen Korrektur einer Narbe als auch dazu dienen, unangenehme Spannungen von der Narbe zu nehmen. Im Zuge einer Z-Plastik wird der Narbenverlauf mithilfe dreieckiger Hautlappen modelliert, sodass die Narbenlinie eine fein vernähte Z-förmige Struktur aufweist.

Auf einen Blick

Dauer: 15 - 120 Minuten

Betäubung: örtliche Betäubung od. Vollnarkose

Aufenthalt: ambulant

Nachbehandlung: Narbenpflege, 1 Jahr starken Sonnenschutz verwenden

Fädenziehen: nach ca. 12 - 14 Tagen

Gesellschaftsfähig: nach 2 - 3 Tagen

Kosten: ab 2500 Euro


Möchten Sie weitere Informationen zu den in unserer Praxisklinik in München Grünwald angebotenen Verfahren der Narbenkorrektur einholen oder einen Beratungstermin vereinbaren, kontaktieren Sie uns gerne!

Dr. med. Barbara Kernt