DGPRAEC

Praxisklinik Grünwald

089 / 64 95 77 77

mail@aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Informationsgespräch.

Vampire Lift

Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Header Image

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Es kann durch eine Unterspritzung von Botulinumtoxin (Botox) eine gesteigerte mimische Muskelaktivität vermindert werden.

Mit Botulinumtoxin (Botox) lassen sich diese Falten korrigieren und gleichzeitig wird einer weiteren Faltenbildung vorgebeugt. Der in Botulinumtoxin (Botox) enthaltene Wirkstoff hemmt die Reizübertragung auf bestimmte Muskeln und reduziert damit die übersteigerte mimische Aktivität. Entgegen der weit verbreiteten Meinung erscheint das Gesicht nicht maskenhaft sondern – bei umsichtiger Dosierung des Wirkstoffes – deutlich entspannt und verjüngt. Das häufigste Kompliment das Botulinumtoxin-Patienten erhalten, ist die Frage: „Waren Sie im Urlaub? Sie sehen so erholt aus!" Dabei dauert die Behandlung gerade einmal 20 Minuten und ist mit keinerlei Unterbrechung der Sozial- und Arbeitsfähigkeit verbunden.

Dr. med. Barbara Kernt steht Ihnen in ihrer Praxisklinik gerne für weitere Fragen zur Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin (Botox) zur Verfügung.

     Faltenbehandlung mittels:

Dr. med. Barbara Kernt zur Faltenbehandlung mit Botox

 

Auf einen Blick

Dauer: ca. 20 - 30 Minuten

Betäubung: örtliche Betäubung

Aufenthalt: ambulant

Nachbehandlung: Vermeidung von Hitze, Sport und Sonnenbädern für 3 - 5 Tage

Gesellschaftsfähig: sofort

Kosten: 11 Euro / pro Einheit


FÜr ein unverbindliches Informationsgespräch zum Thema Botoxbehandlung in München kontaktieren Sie uns hier: Kontakt

Häufig gestellte Fragen zu Faltenbehandlung mit Botox

Zur Behandlung welcher Falten wird Botox verwendet?

Falten, die aus einer überaktiven mimischen Muskulatur resultieren, beispielsweise  im Stirnbereich, im Bereich der Krähenfüße oder auch im Bereich der Zornesfalte.  Die Butolinumtoxin-Behandlung ist eine Reduzierung der Aktivitäten mimischer  Muskulaturgruppen.

Kann ich in einer Behandlung Botox und Filler kombinieren?

Ja.

Wir sprechen immer von Botox. Für was steht der Begriff denn? Ist nicht eigentlich Butolinumtoxin der richtige Ausdruck?

Ja. Botox ist ein Produktname.

Welche Hersteller und Anbieter gibt es noch?

Botox wird von der Firma Allergan produziert und angeboten. Dann gibt es noch die  Produkte der Firma Merz, einer deutschen Firma. Und das sind im Wesentlichen die beiden großen Anbieter, die Global Players, wenn man so will.

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Butolinumpräparate?

Wesentliche Unterschiede gibt es eigentlich nicht. Wenn man sich eingehend  mit der Produktbeschreibung befasst, dann kann man feststellen, dass beispielsweise die  Butolinumtoxin-Präparate der Firma Merz weniger so genannte Komplementärproteine  beinhalten.

Welches verwenden Sie in Ihrer Praxis?

Wir verwenden die Produkte der Firma Allergan. Also Botox. Und die Produkte der Firma Merz, Xeomin und Bocoture.

Können allergische Reaktionen auftreten?

Ganz auszuschließen ist es nicht, aber es sind wenn keine sichtbaren allergischen Reaktionen. Es werden immer wieder allergische Reaktionen in der Literatur dann beschrieben, wenn der Effekt der Butolinumtoxin-Behandlung nur kurzzeitig ist oder überhaupt nicht eintritt. 

Welche Nebenwirkungen können sonst noch auftreten?

Im Grunde genommen sage ich immer, das Risiko der Behandlung liegt nicht in der  Substanz. Es liegt mehr beim Arzt, wenn er es falsch platziert und falsch dosiert. Ansonsten  gibt es keine bekannten Nebenwirkungen.

Wann sehe ich nach einer Botoxbehandlung ein erstes Ergebnis?

In der Regel nach ein bis drei Tagen. 

In Verbindung mit Botox fällt häufig der Ausdruck maskenhaft. Ist meine Mimik nach einer Botoxbehandlung eingeschränkt?

Sicherlich ist die Mimik insgesamt etwas eingeschränkt, und zwar in den Arealen, die  behandelt werden. Das Maskenhafte resultiert in der Regel daraus, dass für meine Begriffe  eine zu hohe Dosierung Anwendung fand. Abhilfe dagegen bringt das Mikrobotox, welches die Falten beseitigt, aber die Mimik nicht beeinträchtigt.

Wie läuft eine Botoxbehandlung in Ihrer Praxisklinik in der Regel ab?

Zunächst einmal die Beratung, dann die Analyse. Handelt es sich um Falten, die durch mimische Hyperaktivität bedingt sind oder altersbedingte Falten oder Falten, die durch übermäßige UV-Strahlung entstanden sind, Lebensfalten und so weiter? Dann kann die Behandlung eigentlich in der Regel sofort erfolgen, wenn der Patient es wünscht. Oder aber der Patient nimmt sich noch mal eine Zeit, um das Thema zu überlegen. Natürlich werden in dem Beratungsgespräch alle Optionen und auch Alternativen diskutiert. Die Behandlung selbst erfolgt mit dem Auftragen einer oberflächlich betäubenden Creme und dauert in der Regel höchstens zwanzig bis dreißig Minuten. 

Bin ich direkt nach dem Eingriff wieder gesellschaftsfähig?

Direkt vielleicht nicht, aber ein, zwei Stunden nach diesem Eingriff ja. Man kann auch die Bereiche, die jetzt behandelt  wurden, mit Make Up abdecken und die Schwellung, die zunächst einmal besteht, ist nach ein bis zwei Stunden abgeklungen. Immer vorausgesetzt, dass keine Hämatome, also keine Blutergüsse aus der Behandlung resultieren. 

Sollte ich mir für die Botoxbehandlung einen Tag oder sogar mehrere Tage Urlaub nehmen?

Es reicht ein Tag, aber man ist eigentlich unmittelbar nach der Behandlung oder ein, zwei Stunden nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig in allen sozialen Bereichen.

Wie häufig sollte eine Faltenbehandlung mit Botox durchgeführt werden, um die Ergebnisse zu sichern?

In der Regel sagt man, nach vier bis sechs Monaten ist eine Wiederholung der  Behandlung mit Butolinumtoxin sinnvoll. Wenn dann der Ausgangsbefund vor der ersten  Behandlung wieder erreicht ist, empfiehlt sich eine Wiederholung um diesen Behandlungserfolg konstant zu halten. 

Ist Botox ein Nervengift?

Botox ist grundsätzlich ein Nervengift, ja. Aber kein Schlangengift. 

Wie hoch sind die Kosten einer Botoxbehandlung?

Die Kosten einer Botoxbehandlung oder Butolinumtoxinbehandlung hängen ab von dem  Umfang der Behandlung und beginnen bei 300 Euro plus Mehrwertsteuer.

Dr. med. Barbara Kernt