DGPRAEC

Praxisklinik Grünwald

089 / 64 95 77 77

mail@aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Informationsgespräch.

Vampire Lift

Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Header Image

Faltenbehandlung mit atraumatischen, stumpfen Kanülen

Unsere Gesichtshautstrukturen verändern sich im Laufe unseres Lebens. Eine der häufigsten Veränderungen, die nur schwer oder gar nicht zu verhindern ist, ist die Bildung von Falten.

Es gibt verschiedene Ursachen der Faltenbildung: u.a. der natürliche Alterungsprozess, äußere Umwelteinflüsse (z. B. extreme Sonnenexposition), Lebensgewohnheiten (z. B. Rauchen/ Schlafmangel) sowie die mimische Aktivität der Gesichtsmuskulatur.

Besonders intensiv treten mimische Falten auf der Stirn (quere Stirnfalten oder auch Sorgenfalten), zwischen den Augen (Zornesfalten) sowie um die Augen (Lachfältchen) auf. Je häufiger und intensiver die Haut durch mimische Aktivität beansprucht wird, desto schneller und tiefer entwickeln sich Falten, die auch bei entspanntem Gesichtsausdruck deutlich zu sehen sind und das Gesicht z.B. traurig, angespannt oder zornig erscheinen lassen. Unabhängig von der individuellen Hautalterung können solche Falten bereits bei jüngeren Menschen dominant hervortreten.

Sie stören sich an Ihren Falten und wünschen sich eine glattere, straffere Gesichtshaut, die Sie wieder jünger und dynamischer aussehen lässt? Eine Faltenunterspritzung wäre eine Behandlungsoption. Die Angst vor Schmerzen, Blutergüssen oder Schwellungen hält Sie aber davon ab? Mit dem Einsatz der innovativen atraumatischen, stumpfen Kanülen verläuft die Behandlung nahezu schmerzfrei und besonders gewebeschonend. Eine Faltenbehandlung bzw. Faltenreduktion mit dieser Methode durch Frau Dr. Kernt in München wird Ihr Wohlbefinden deutlich steigern.

Zunächst wird in örtlicher Betäubung mit einer scharfen Injektionskanüle (Stichincision) ein Zugang für die atraumatische Kanüle geschaffen. Über diesen Zugang wird dann eine stumpfe Nadel sanft im Unterhautgewebe vorgeschoben (atraumatisch). Das Gewebe wird auf diese Weise kaum verletzt. Gefäß-/und Nervenstrukturen werden somit geschont. Das Füllmaterial ( Filler) kann großflächig injiziert werden, Schwellungen oder Blutergüsse sind eher nicht zu erwarten. Zur weiteren Minimierung des Schmerzempfindens sind die Filler mit einem Lokalanästhetikum versetzt.

Als Füllmaterialien bieten sich u.a. vernetzte Hyaluronsäuren oder Calcium-Hydroxylappatit (z.B. Belotero®, Radiesse®) an.

Diese minimalinvasive, atraumatische Methode eignet sich nicht nur zur Faltenbehandlung, sondern ebenso um größere Gesichtspartien aufzupolstern (Gesichtskonturierung). Ihr Gesicht wird modelliert, Ihre Haut straffer und praller. Sie sehen verjüngt aus – ganz ohne Facelift!

Die Faltenbehandlung dauert je nach Umfang 20 bis 60 Minuten und wird ambulant in unserer Praxisklinik in München durchgeführt. In der Regel können Sie direkt im Anschluss an die Behandlung Ihre gewohnte Tätigkeit wieder aufnehmen.

Für ein unverbindliches Informationsgespräch zum Thema Faltenbehandlung mit atraumatischen, stumpfen Kanülen in unserer Münchner Praxisklinik kontaktieren Sie uns hier: Kontakt

Dr. med. Barbara Kernt