DGPRAEC

Praxisklinik Grünwald

089 / 64 95 77 77

mail@aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Informationsgespräch.

Vampire Lift

Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Google Plus Twitter YouTube Facebook Instagram
Header Image

Brustvergrößerung (Brustaugmentation)

Viele Frauen tragen sich heute mit dem Gedanken einer Brustvergrößerung. Die Gründe hierfür sind vielfältig - persönliches Empfinden, der Verlust von Brustvolumen nach einer Schwangerschaft oder auch asymmetrische Brüste können Beweggründe für diesen Eingriff sein. Mit einem Brustimplantat erhalten die Patientinnen nicht nur den Busen, den sie sich gewünscht haben, oftmals ist eine Brustvergrößerung verbunden mit einem verbesserten Körperbewusstseins und einem gesteigerten Selbstwertgefühl.

brustvergrößerung münchen

Das Prinzip einer Brustvergrößerung ist immer die Einlage eines Kissens (Implantat) entweder unter der Brustdrüse oder, je nach Befund, unter dem großen Brustmuskel.

Die Implantate stehen in verschiedener Form und Größe zur Verfügung. In der Regel handelt es sich um Silikon-Kohäsiv-Gele.

Aktuell stehen uns Silikonimplantate der dritten Entwicklungsgeneration zur Verfügung, die höchsten Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen genügen. Das gewünschte Implantat wird je nach individueller Voraussetzung über die Achselhöhle, die Brustumschlagsfalte oder einen Brustwarzenrandschnitt eingebracht. In unserer Klinik erfolgt bevorzugt der operative Zugang über einen Schnitt in der Brustumschlagsfalte.

Die Operation der Brustvergrößerung dauert ca. 90 Minuten und wird grundsätzlich in Vollnarkose durchgeführt. Damit verbunden ist eine Übernachtung in der Klinik.

14 Tage nach der Operation werden die Fäden entfernt. Für diese Zeit und für weitere 4 - 6 Wochen empfehlen wir das Tragen eines festsitzenden Sport-BHs, den Sie von uns erhalten.

Die Einzelheiten und diversen Vorgehensweisen einer Brustvergrößerung werden Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Dr. Kernt erläutert und auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt.

Interview mit Dr. Barbara Kernt zur Brustvergrößerung

 

Auf einen Blick

Dauer: ca. 2 Stunden

Anästhesie: Vollnarkose

Aufenthalt: 1 - 2 Tage

Nachbehandlung: Spezial-BH für 4 - 6 Wochen, Brustgurt für 2 - 4 Wochen, Ultraschall

Fädenziehen: nach 14 Tagen

Gesellschaftsfähig: nach ca. 2 Tagen

Sport: nach 4 - 6 Wochen

Kosten: ab 7000 Euro


Für ein unverbindliches Informationsgespräch zum Thema Brustvergrößerung in München kontaktieren Sie uns hier: Kontakt

Patientenstimmen - Brustvergrößerung bei Dr. Kernt

Weitere Informationen

brustimplantate polytech

Die verwendeten Implantate kommen von der Firma Polytech - Implantate made in Germany

Expertin für Brustvergrößerung auf info Medizin

Dr. Barbara Kernt ist Expertin für Brustvergrößerung auf info Medizin.

Interview mit OP-Video zur Brustvergrößerung

 

Weitere Informationen zur Brustvergrößerung

Wann sollte eine Brustvergrößerung frühestens durchgeführt werden?

Nach Abschluss des Brustwachstums, wenn die Brust vollständig ausgewachsen ist, also frühestens nach Erreichen des achtzehnten Lebensjahres.

Woher weiß ich, dass ich ein geeigneter Patient für eine Brustvergrößerung bin?

Das ist in erster Linie eine individuelle Entscheidung und muss mit dem behandelnden Arzt in einem persönlichen Beratungsgespräch besprochen werden.

Was passiert bei einem persönlichen Beratungsgespräch?

Zunächst wird erst einmal eine Anamnese, eine so genannte Krankengeschichte, erhoben, ob bereits Kinder geboren wurden, ob schon Voroperationen da waren, gegebenenfalls auch Brustkrebs. Danach erfolgt eine klinische Untersuchung und die ausführliche Erörterung aller Möglichkeiten zur Brustvergrößerung - z.B. Implantate oder Eigenfett. Dann kann die Patientin schauen, ob das für sie selbst infrage kommt. All das wird individuell mit der Patientin besprochen.

Was kann ich durch eine Brustvergrößerung erreichen?

Das ist abhängig von dem Ausgangsbefund, ob man eine kleinere oder eine größere Brust hat. Man kann eine deutliche Vergrößerung der Brust mit Implantaten erreichen. Formveränderungen können ebenfalls korrigiert werden, indem man auch spezielle Implantate anfertigen lässt.

Sind Voruntersuchungen nötig?

Voruntersuchungen vor dem Eingriff sind in gewisser Weise nötig: Ab einem Alter von 35 empfiehlt sich bspw. eine Mammografie im Vorfeld durchzuführen, um einen Mammatumor auszuschließen. Und natürlich auch, wenn man in Vollnarkose operiert, die entsprechenden Laborwerte usw., die der Narkosearzt benötigt.

Was ist vor der Brustvergrößerungsoperation zu beachten?

Zu beachten ist, dass man in naher Zukunft keine Schwangerschaft oder Stillperiode vor sich hat, denn die Brust verändert sich nach einer Schwangerschaft erneut. Ansonsten ist vor einer Brustvergrößerungsoperation nichts außer den üblichen Maßnahmen, z.B. keine Blutverdünnenden Medikamente einzunehmen, zu beachten. 

Wie läuft die Brustvergrößerung typischerweise ab?

Am Tag der Operation erfolgt die stationäre Aufnahme, die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Nach der Operation hat die Patientin circa drei Tage ein Druckgefühl im Bereich der Implantate, man bekommt einen Kompressionsverband angelegt und darf aber am nächsten Tag die Klinik verlassen.

Wie wird der operative Eingriff der Brustvergrößerung durchgeführt?

Der Chirurg platziert über einen Zugang zum Muskel der Brust das Implantat auf oder unter dem Muskel. Das ist eine individuelle Entscheidung, die im Zwiegespräch mit der Patientin getroffen wird. Die Vergrößerung der Brust ist ein Eingriff, der in Vollnarkose durchgeführt und mit einem stationären Aufenthalt in der Klinik verbunden sein wird.

Was muss ich über Implantate und die richtige Implantatslage wissen?

Der behandelnde Arzt sollte zertifizierte Implantate verwenden. Die richtige Implantatlage wird der Arzt während der Operation entscheiden, sodass ein optisch schönes Ergebnis das Endresultat ist.

Wie lange dauert die OP, der Aufenthalt, und welche Narkose wird angewendet?

Der operative Eingriff dauert circa 60 Minuten je nach Befund. Der Aufenthalt in der Klinik ist abhängig von evtl. auftretenden Schmerzen und beläuft sich in der Regel auf ein bis drei Tage. Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt.

Welche Komplikationen kann es bei einer Brustvergrößerung geben?

Komplikationen können bei jeder Operation auftreten. Insbesondere können Nachblutungen auftreten, sowie Infektionen oder auch, im Laufe der Zeit, über mehrere Jahre, eine Kapselfibriose. Gelegentlich berichten die Patienten über Sensibilitätsveränderungen im Brustbereich, die sich jedoch nach mehreren Wochen wieder legen. 

Was ist direkt nach der OP zu beachten?

Direkt nach der OP sollte es vermieden werden, den Brustmuskel zu stark anzuspannen, also zum Beispiel Liegestütze zu machen. Dementsprechend sollten sportliche oder übermäßig körperliche Aktivitäten für zwei bis drei Wochen vermieden werden. Außerdem wichtig ist, dass man regelmäßig, den Kompressions- bzw. Sport-BH für einen gewissen Zeitraum trägt - meistens sind es drei Wochen kontinuierlich und drei weitere Wochen diskontinuierlich. Die Fäden werden normalerweise nach 10-14 Tagen gezogen.

Wann kann ich nach einer Brustvergrößerung wieder arbeiten?

Das ist individuell unterschiedlich. Patientinnen, die einer Schreibtischtätigkeit nachgehen und nicht viel im oberen Bereich sich bewegen müssen, können im Prinzip nach drei bis vier Tagen wieder arbeiten. Patienten mit körperlicher Belastung ist zu empfehlen, drei Wochen nicht zu arbeiten. 

ändert sich das Gefühl an der Brust oder Brustwarze?

Im Prinzip nein, jedoch kann es für kurze Zeit nach der Operation Gefühlsveränderungen an der Brust oder Brustwarze geben. 

Sieht man die Narbe deutlich?

In der Regel hat jede Narbe eine Geschichte und jeder chirurgische Zugang erfordert eine Narbe. Narben sind am Anfang rot und verblassen aber mit der Zeit.

Werde ich nach der Brustvergrößerung starke Schmerzen haben?

Das ist abhängig von der Lage des Implantates. Wird das Implantat unter den Muskel gelegt, sind für drei Tage intensive Schmerzen möglich. Aber in Abhängigkeit von Implantatslage ist es, wie gesagt, unterschiedlich und letztlich ist es auch eine individuelle Frage der Empfindsamkeit der Patienten. Es gibt Patienten, die sagen, alles sei völlig schmerzfrei, andere wiederum haben wieder stärkere Beschwerden.

Gibt es Alternativen zu einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten?

Für eine deutliche Brustvergrößerung: nein. Aber ein Shaping oder auch eine Formkorrektur der Brust ist mit einer Brustvergrößerung mit Eigenfett möglich.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten muss eine junge Frau mindestens noch einmal in Ihrem Leben damit rechnen die Implantate austauschen zu lassen. Bei beiden Verfahren gilt das Grundprinzip wie nach jeder formverändernden Operation, dass der Körper weiter altert und weitere Eingriffe dadurch in späteren Jahren nicht auszuschließen sind.

Welche Qualifikationen sollten Ärzte haben, die solche Operationen durchführen?

Es sollten immer ärzte die Operation durchführen, die damit Erfahrung haben und schon auch mehrere Augmentationen, sprich Brustvergrößerungen, durchgeführt haben. Das sollte man in einem persönlichen Gespräch abklären und sich vorher informieren. Es ist ja meistens auch im Internet dargestellt, welche Qualifikationen ein Arzt hat.

Was ist, wenn ich nicht aus München komme?

Das stellt überhaupt kein Problem dar. Zum einen handelt es sich hier um einen Klinikaufenthalt. Zum anderen stehen enge Kooperationspartner von Hotels zur Verfügung, wo Sie übernachten können. Die Anreise und das Hotel sowie der Krankenhausaufenthalt werden vom Praxisteam gerne organisiert.

Wo kann ich Vorher-Nachher-Fotos sehen?

Vorher-Nachher-Fotos können Sie ausschließlich bei uns in der Praxis sehen, denn seit 2006 sind Vorher-Nachher-Fotos auf der eigenen Website des Arztes verboten.

Kann ich die Kosten der Operation finanzieren lassen?

Ja, die Kosten der Operationen können Sie finanzieren lassen. Wir haben in der Praxis entsprechende Angebote.

Kann man nach einer Brustvergrößerung stillen?

Das ist abhängig von dem Zugangsweg. In der Regel ja, denn die Brustdrüse und die Ausführungsgänge werden nicht berührt, aber es gibt auch einen gewissen Prozentsatz an Frauen, die so oder so, mit oder ohne Implantate, nicht stillen können.

Welche Größe ist für mich die richtige Implantatsgröße?

Das ist eine individuelle Entscheidung, die Sie zusammen mit Ihrem behandelnden Arzt treffen müssen.

Müssen die Implantate alle zehn Jahre gewechselt werden?

Nein. Ein Implantatwechsel erfolgt dann, wenn es zu Beschwerden kommt, zu Implantatrupturen oder eine medizinische Indikation gegeben ist, wie z.B. die Kapselfibrose.

Wie wirkt sich die Schwangerschaft auf vergrößerte Brüste aus?

Vergrößerte Brüste sprechen nicht gegen eine Schwangerschaft. Jedoch kann man nicht vorhersagen, wie sich das Gewebe nach einer Schwangerschaft verändert. Das ist individuell sehr verschieden.

Können Implantate platzen oder reißen?

Implantate sind von der Herstellerfirma mittlerweile sehr sicher. Ein Platzen oder Reißen der Implantate ist eine äußerst seltene Komplikation. Wobei erwähnt werden muss, dass wir wirklich nur hochqualitative Implantate verwenden. Bei der Auswahl der Implantate sollten die Kosten keine Rolle spielen. Es handelt sich hier um eine Lebensentscheidung und da müssen die Kosten in den Hintergrund treten.

Welche Alternativen gibt es zur Operation?

Wie bereits erwähnt, um ein Shapen oder eine minimale Vergrößerung der Brust zu erreichen, kann man die Brust mittels Eigengewebe, zum Beispiel mit dem sogenannten Lipofilling vergrößern.

Werden die Brüste nach der Operation eine natürliche Form annehmen und sich auch natürlich bewegen? Verlieren Sie an Empfindlichkeit?

Ja, die natürliche Form und Bewegung bleibt erhalten. Auf die Dauer verlieren Sie auch nicht an Empfindlichkeit. Im Anfangsbereich wird sich eine veränderte Empfindlichkeit darstellen, die sich jedoch nach mehreren Wochen legen wird.

Bezahlt die Krankenkasse mögliche Komplikationen einer Brustvergrößerung?

In Abhängigkeit, ob die Krankenkasse die Kosten übernommen hat, welche sie in der Regel nicht übernimmt, werden auch die Komplikationen bezahlt oder nicht. Jedoch können wir Sie auch eine Folgekostenversicherung abschließen, so dass die Komplikationen von dieser Versicherung getragen werden.

Wie hoch sind die Kosten einer Brustvergrößerung?

Die Kosten einer Brustvergrößerung in unserer Praxisklinik in München Grünwald beginnen bei 7000 € plus Mehrwertsteuer.

Dr. med. Barbara Kernt